KÜRBIS – Schlank & Fit durch den Herbst

Der Kürbis ist kalorienarm, gesund und außerdem sehr einfach sowie vielfältig in der Küche einsetzbar. Bereits Anfang September hat die Kürbissaison begonnen und dauert bis in den Winter.

Wussten Sie, dass das herbstliche Superfood eigentlich eine Beere ist? Bei Kürbissen handelt es sich – botanisch gesehen – um Beerenfrüchte.

Das Fruchtfleisch enthält kaum Kohlenhydrate, ist aber reich an wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen und wegen seines hohen Wassergehalts ausgesprochen kalorienarm (27 kcal / 100 g).

Zudem gelten besonders die Sorten mit orangem Fruchtfleisch als regelrechte Vitaminbomben:

  • Vitamin A (wichtig für Augen, Haut und Haare)
  • Vitamin C (Antioxidant – Radikalfänger, Zellschutz)
  • Vitamin E (Entzündungshemmend, wichtig für den Fettstoffwechsel)
  • Beta-Carotin (Vorstufe von Vitamin A – äußerst wirksame Antioxidantien)

Gegartes Kürbisfleisch ist leicht verdaulich und ballaststoffreich, weshalb es die Verdauung und das Abnehmen unterstützt. Zusätzlich reguliert Kürbis den Blutzuckerspiegel und ist daher – nicht nur für Diabetiker – ein absolutes Superfood.

Hier zwei Kürbis-Rezepte, die lecker, gesund und leicht zuzubereiten sind – perfekt für Ihren Ernährungsplan.

Viel Spaß beim Nachkochen – MAHLZEIT

Fruchtige Kürbis-Kokos-Suppe

Für  2 Portionen:

  • 500 g Hokkaidokürbis
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Orangensaft
  • 400 ml Kokosmilch light
  • 1 EL Kokosöl
  • Salz, Pfeffer, 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Muskatnuss gemahlen
  • Chiliflocken
Zubereitung:
  1. Kürbis und Zwiebel schälen und grob würfeln. Im heißen Öl anbraten und mit Orangensaft und Kokosmilch ablöschen.
  2. Ca. 20 min köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Alles fein pürieren und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Kurkuma und Chiliflocken abschmecken
  3. Mit Kürbiskernöl beträufeln und mit Kürbiskernen bestreut servieren.

TIPP: Schmeck vor allem mit Hokkaido und Butternusskürbis sehr lecker.

Nährwerte pro Portion:
  • 373 kcal
  • 6 g Eiweiß
  • 41 g Kohlehydrate
  • 19 g Fett

Lachs mit gebratenem Kürbis

Für 2 Portionen:
  • 2 Lachsfilets (á ca. 150 g)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • daumengroß Ingwer (geschält)
  • 2 EL Öl
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 TL BIO Palmzucker
  • 1/2 Hokkaidokürbis (ca. 400 g)
Zubereitung:
  1. Kürbis in Würfel schneiden. Knoblauch, Ingwer und Zwiebel fein hacken und in 1 EL heißen Öl anschwitzen (soll nicht braun werden). Kürbis dazu geben und braten lassen, bis der Kürbis gar, aber noch bissfest ist.
  2. Basilikum grob hacken und untermischen. Mit Sojasauce und Zucker abschmecken und warmhalten.
  3. Lachs auf der Hautseite in 1 EL heißen Öl etwa 3 Minuten scharf anbraten. und zum Gemüse servieren.

TIPP:

Der Lachs ist nach der Garzeit noch sehr glasig, wer ihn mehr gegart möchte, brät ihn von der anderen Seite auch noch ca. 2 Minuten.

Statt Lachs kann jeder beliebige Fisch verwendet werden.

Nährwerte pro Portion:
  • 445 kcal
  • 33 g Eiweiß
  • 16 g Kohlenhydrate
  • 26 g Fett

Wollen Sie mehr Tipps und geunde Rezepte für Ihren Ernährungsplan?

Profitieren Sie jetzt von unserer Herbstaktion und wir erstellen Ihnen Ihren individuellen Ernährungsplan samt zahlreichen Rezepten. Egal, ob Sie ab- oder zunehmen wollen, Ihre Ernährung umstellen möchten oder an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit bzw. Allergie leiden → Wir passen Ihren Ernährungsplan speziell Ihren Bedürfnissen an.

STAY IN MOTION