KÜRBIS – Gesunde Ernährung im Herbst

Der Kürbis ist kalorienarm, gesund und außerdem sehr einfach sowie vielfältig in der Küche einsetzbar. Bereits Anfang September hat die Kürbissaison begonnen und dauert bis in den Winter.

Wussten Sie, dass das herbstliche Superfood eigentlich eine Beere ist? Bei Kürbissen handelt es sich – botanisch gesehen – um Beerenfrüchte. Von Beeren sprechen Botaniker dann, wenn die Kerne der Früchte frei im Fruchtfleisch liegen, wie etwa auch bei Ribiseln oder Heidelbeeren.

Das Fruchtfleisch enthält kaum Kohlenhydrate, ist aber reich an wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen und wegen seines hohen Wassergehalts ausgesprochen kalorienarm (27 kcal / 100 g). Außerdem sind Kürbisse reich an Kalium, Calcium und Zink, weisen aber gleichzeitig einen niedrigen Natriumgehalt auf, weshalb sie entwässernd, harntreibend und blutdrucksenkend wirken.

Zudem gelten besonders die Sorten mit orangem Fruchtfleisch als regelrechte Vitaminbomben:

  • Vitamin A (wichtig für Augen, Haut und Haare)
  • Vitamin C (Antioxidant – Radikalfänger, Zellschutz)
  • Vitamin E (Entzündungshemmend, wichtig für den Fettstoffwechsel)
  • Beta-Carotin (Vorstufe von Vitamin A – äußerst wirksame Antioxidantien, Hokkaido-Kürbisse enthalten sogar mehr Carotin als Karotten)

Gegartes Kürbisfleisch ist leicht verdaulich und ballaststoffreich, weshalb es die Verdauung und das Abnehmen unterstützt. Zusätzlich reguliert Kürbis den Blutzuckerspiegel und ist daher – nicht nur für Diabetiker – ein absolutes Superfood.

Hier ein Kürbis-Rezept, das lecker und leicht zuzubereiten ist. Obendrein ist es als Low Carb Gericht perfekt für Ihren Ernährungsplan zum Abnehmen.

Viel Spaß beim Nachkochen – MAHLZEIT

Merken

Asiatisches Kürbiscurry

Für 2 Portionen:

  • 300 g Kürbis nach Wahl (z.B. Hokkaido)
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 250 ml Kokosmilch light
  • 2 TL Currypulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0,5 TL Zitronengraspulver
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 EL gehackte Petersilie

Nährwerte pro Portion:

  • 200 kcal
  • 3 g Eiweiß
  • 17 g Kohlenhydrate
  • 14 g Fett

Zubereitung:

  1. Zwiebel fein würfeln. Kürbis evtl. schälen (bei Hokkaido kann die Schale mitgegessen werden) und in Würfel schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und beides darin bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. schmoren lassen.
  2. Mit der Kokosmilch ablöschen und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Zitronengraspulver würzen und 15-20 Min. köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist.
  3. 1 TL Stärke mit etwas Wasser glatt rühren und unter rühren zum Curry geben. Noch 1-2 Min. köcheln lassen und mit Petersilie bestreut servieren.

TIPPS:

  • Dazu passen Vollkornnudeln, Reis und/oder frischer Salat.
  • Man kann auch weniger Kürbis und stattdessen andere Gemüsesorten verwenden.

Wollt ihr mehr gesunde und ausgewogene Rezepte für euren Ernährungsplan?

Kein Problem, profitiert jetzt von unserer Herbstaktion und wir erstellen euch euren individuellen Ernährungsplan samt zahlreichen Rezepten nach euren Wünschen. Egal, ob ihr ab- oder zunehmen wollt, eure Ernährung umstellen wollt oder an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit bzw. Allergie leidet → Wir passen euren Ernährungsplan speziell nach euren Bedürfnissen an.

STAY IN MOTION